« Zurück zur Übersicht

Lange Warteschlangen am Flughafen Düsseldorf nicht ausgeschlossen

11. Juli 2018

Schnalke kritisierte im Gespräch mit der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe) den zuständigen Sicherheitsdienstleister Kötter: „In unseren Augen stellt Kötter immer noch nicht so viel Personal zur Verfügung, wie es die Verkehrssituation erfordert.“ Zwar setze Kötter 180 Mitarbeiter mehr als im vergangenen Jahr ein. Allerdings sei auch die Zahl der in Düsseldorf ins Flugzeug einsteigenden Passagiere deutlich gestiegen. Schnalke: „Das Plus bei den Sicherheitskontrollen wird somit vom Passagierwachstum überkompensiert.“ Im vergangenen Jahr sei die Lücke beim Personal „eklatant hoch“ gewesen, sagte Schnalke der „WAZ“. „Es ist offen, ob die 180 zusätzlichen Mitarbeiter wirklich ausreichen, um ein serviceorientiertes Angebot abzuliefern, zumal die Bundespolizei wegen dieser Situation Kötter vor kurzem abgemahnt hat.“ Gerne ließe er sich aber in den kommenden Wochen vom Gegenteil überzeugen. Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

business-travel.de

« Zurück zur Übersicht