Haben Sie Fragen zu

Air France-KLM präsentiert Winterflugplan

Nachdem die Corona-Krise zu erheblichen Reduktionen bei Zielen und Frequenzen geführt hatte, bauen die beiden Fluggesellschaften ihr Netzwerk nun wieder schrittweise aus.

Air France-KLM präsentiert Winterflugplan

Anfang September hat KLM die zwei wöchentlichen Flüge in die chinesische Stadt Hangzhou über Seoul Incheon in Südkorea wieder aufgenommen. Kairo soll im Winter 2020/21 ebenfalls zweimal wöchentlich bedient werden. Der Start der Raid-Flüge ist für den 7. Dezember geplant. 

Am 29. Oktober startet KLM außerdem einen Dreiecksflug, um Edmonton wieder in das kanadische Netzwerk aufzunehmen. Der Flug startet in Calgary, führt dann nach Edmonton und fliegt zurück nach Amsterdam. Als neues Ziel in Afrika wird Sansibar ab 10. Dezember zweimal wöchentlich angeflogen.

Der Flugplan für das europäische Netz im November liegt derzeit bei rund 55% der Kapazität des Jahres 2019.

KLM Winterflugplan:

  • 5 wöchentliche Flüge von Graz nach Amsterdam und retour (ab 25. Oktober 2020)

  • 3 tägliche Flüge von Wien nach Amsterdam und retour (bis 25. Oktober 2020);

  • 2 tägliche Flüge von Wien nach Amsterdam und retour (von 25. Oktober bis 22. November 2020)

Winterflugplan von Air France 

Auch Air France hat seinen Flugplan für den Zeitraum bis zum 3. Jänner 2021 angepasst und die im Langstreckennetz bereitgestellten Kapazitäten, insbesondere für Ziele in der Karibik und im Indischen Ozean, erweitert. Aufgrund der aktuellen Lage wird das geplante Flugprogramm laufend evaluiert und ist in manchen Fällen von der Erlangung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen abhängig.

Air France Winterflugplan: 

  • 7 wöchentlichen Flüge von Wien nach Paris-Charles de Gaulle und retour

Air France-Tickets bis 31. März 2021 können jederzeit kostenlos und ohne Begründung, sowohl was das Datum als auch das Reiseziel betrifft, geändert werden. Diese Maßnahmen soll Reisende unterstützen und ihnen eine optimale Flexibilität ermöglichen. (red) 

tip-online.at

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​