Haben Sie Fragen zu

Austrian Airlines fliegt wieder nach Montreal

Mit 1. Oktober nimmt Austrian Airlines die Strecke Wien-Montreal wieder in ihr Langstrecken-Portfolio auf. Zuletzt bediente die heimische Airline die Route von April 2019 bis März 2020, bevor sie wegen der Corona-Pandemie ausgesetzt werden musste.

Die größte französischsprachige Stadt Nordamerikas wird ganzjährig dreimal wöchentlich von einer Boeing 767 mit einer Kapazität von 211 Sitzplätzen angeflogen. Mit der Wiederaufnahme werde die hervorragende Zusammenarbeit mit Air Canada, Kanadas größter Fluggesellschaft, weiter ausgebaut. Bereits seit Mitte Juli fliege Star-Alliance-Partner Air Canada mit Austrian Airlines Codeshare wieder dreimal wöchentlich von Wien nach Toronto. Durch die Partnerschaft mit Air Canada bietee Austrian Airlines, zusätzlich zum insbesondere für Verbindungen nach Südosteuropa ideal gelegenen Drehkreuz Wien, ausgezeichnete Umsteigemöglichkeiten in Montreal und Toronto, so die Airline in der Presseaussendung zur Wiederaufnahme.

Business- und Leisure-Ziel

Die Verbindungen von Austrian Airlines und Air Canada zwischen Wien und Kanada werden sowohl für Touristen als auch für Geschäftsreisende wieder zunehmend relevant. Seit dem 7. September können vollständig geimpfte Reisende mit einem PCR-Test ohne weitere Einschränkungen nach Kanada einreisen. „Es freut uns sehr, dass Kanada auf dem nordamerikanischen Subkontinent mit gutem Beispiel vorangeht und touristische Reisen erleichtert. Dank dieser Maßnahme können wir wieder Menschen rund um den Globus verbinden, egal ob Geschäftsreisende, Familien oder Reisende, die Neues mit uns entdecken wollen“, so AUA-CCO Michael Trestl. (red)

tip-online.at

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​