Haben Sie Fragen zu

Krisenhinweise – powered by A3M für die Woche 37/38

Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

Chile begeht Unabhängigkeitstag:

Am morgigen Samstag, den 18.09., feiern die Menschen in Chile den Unabhängigkeitstag des Landes. Es ist deshalb mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen, auch Demonstrationen sind möglich. Die Proteste können unter Umständen zu lokalen Verkehrseinschränkungen und gewaltsamen Zwischenfällen führen.

Russland wählt ein neues Parlament:

Am Sonntag, den 19.09., finden in Russland Parlamentswahlen statt. Speziell am Tag der Wahl verschärfen die örtlichen Behörden die Sicherheitsbeschränkungen. Auch bereits im Vorfeld sind Demonstrationen und örtliche Verkehrseinschränkungen nicht auszuschließen.

Proteste gegen die Regierung in Bangkok:

Außerdem findet am Sonntag in der thailändischen Hauptstadt Bangkok eine Demonstration statt, um an den Militärputsch von 2006 zu erinnern. Im Verlauf der Proteste kann es möglicherweise zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften kommen.

Parlamentswahlen in Kanada:

Die Menschen in Kanada wählen tags darauf, am Montag, den 20.09., ebenfalls ein neues Parlament. Am Wahltag ist mit verstärkten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Bereits im Vorfeld kann es zudem zu Demonstrationen kommen.

Unabhängigkeitstag in Belize:

In Belize wird am Dienstag, den 21.09., der Unabhängigkeitstag begangen. Im Zuge dessen ist mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Mögliche Demonstrationen können zu lokalen Verkehrseinschränkungen und gewaltsamen Zwischenfällen führen.

Malta feiert Unabhängigkeit:

Die Bürgerinnen und Bürger in Malta feiern am kommenden Dienstag ebenfalls den Unabhängigkeitstag. Auch in dem kleinen Inselstaat ist aufgrund dessen mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen und Demonstrationen zu rechnen. Lokale Verkehrseinschränkungen können nicht ausgeschlossen werden.

Unabhängigkeitstag in Armenien:

Nicht zuletzt begehen auch die Menschen in Armenien am Dienstag den Unabhängigkeitstag ihres Landes. Verstärkte Sicherheitsvorkehrungen und mögliche Demonstrationen können zu gewaltsamen Zwischenfällen und lokalen Verkehrseinschränkungen führen.

Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns daher bis auf weiteres wöchentlich einige der wichtigsten Krisen zusammen.

tip-online.at

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​