Haben Sie Fragen zu

Business Travel holt gegen Freizeitverkehr wieder auf

Sabre-Chef Menke stellt eine schnellere Rückkehr profitabler Geschäftsreisen fest.

Der Freizeitverkehr hat die Erholung des Luftverkehrs nach Corona bisher angetrieben. Doch nun holt auch der Geschäftsreiseverkehr wieder auf, wie Sabre-CEO Sean Menke an einer Telefonkonferenz zu seinen Quartalszahlen feststellte.

«Der Aufschwung, der in der Vergangenheit von inländischen Freizeitreisen getragen wurde, wird durch starke Verbesserungen bei internationalen und Geschäftsreisen unterstützt. Die zunehmende Aktivität in jedem dieser Sektoren machte den April zu unserem besten Monat im Vergleich zu 2019, was die Erholung der Buchungen seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie angeht», sagte der Chef des amerikanischen Travel-Tech-Unternehmens laut BTN.

Der Unterschied in der Erholung zwischen Sabres ‘inländischen TMC’- und ‘Nicht-TMC’-Buchungen lag vor einem Jahr im April 2021 bei 37% und habe sich nun auf nur noch 7% verringert. «Die Gesamtverbesserung in jeder geografischen Region war besonders positiv, unterstützt durch eine signifikante Rückkehr von profitableren internationalen und Geschäftsreisen», sagte Menke.

«Obwohl die Erholung in den meisten anderen Sektoren immer noch hinter der der meisten anderen Sektoren zurückbleibt, haben die Finanz-, Beratungs- und IT-Sektoren, die traditionell viel reisen, das erste Quartal mit einer rasanten Beschleunigung beendet, schneller als zu jedem anderen Zeitpunkt seit Beginn der Pandemie. Diese Sektoren beendeten das Quartal auch mit der höchsten Gesamterholung seit Beginn der Pandemie», so Menke.

(Business Traveltip)

aboutTRAVEL.ch

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​