Haben Sie Fragen zu

Flughafen Linz startet mit neu gestaltetem Terminal in den Sommer

Der Flughafen Linz hat die lange Corona-Pause genutzt, um den Flughafen gemeinsam mit DoN für die bevorstehende Sommersaison startklar zu machen. Nach der Außenhülle wurden nun auch der Terminalbereich inklusive Ladenstraße und der Transitbereich neu gestaltet.

"Oberste Prämisse war, die Abläufe für unsere Passagiere noch rascher, einfacher und komfortabler zu gestalten", erklärt Geschäftsführer Norbert Draskovits. Die Umbauten seien aber nicht nur eine Investition in die Servicequalität und Kundenzufriedenheit - auch Ökologie und Nachhaltigkeit würden eine wichtige Rolle spielen.

"Ein Meilenstein war sicherlich die mit den Architekten der ATP umgesetzte thermische Sanierung des Terminals. Sie war nicht nur ökologisch zielführend, sondern auch eine Grundvoraussetzung, um das Innere des Terminals überhaupt adaptieren zu können", so Draskovits.

Neuer "Marketplace" im Transitbereich

Im Zuge der Modernisierung hat der Airport Linz in einem ersten Schritt die Reisebüro-Counter erneuert, die Autovermieter in den Ankunftsbereich integriert, die Sicherheitsstraßen erweitert und das Café "Frederick & Sons" in Zusammenarbeit mit dem Betreiber DoN neu errichtet. Zudem wurden der gesamte Terminal und die Parkplätze auf LED-Beleuchtung umgerüstet.

In einem zweiten Schritt stand die Umgestaltung des Transitbereichs auf dem Programm. Im Zentrum stand der ebenfalls mit DoN errichtete "Frederick & Sons Marketplace", der Einkaufsmöglichkeiten mit einem gastronomischen Angebot kombiniert. Sowohl das Café in der Abflughalle als auch der Marketplace wurden von den Innenarchitekten des Teams Stelzer-Wögerer geplant.

"After Work Weltreise" am Flughafen Linz

Um den Flughafen nicht nur für die Passagiere attraktiv zu machen, lädt DoN ab sofort jeden Donnerstag ab 16 Uhr zur "After Work Weltreise" auf die Besucherterrasse. Dabei steht jede Woche eine andere Destination im Mittelpunkt. Geboten werden coole Drinks, feinste Kulinarik und beste Stimmung in einem unvergleichlichen Ambiente.

"Der Linz Airport soll zunehmend ein kulinarischer Treffpunkt werden, den man auch ohne Flugreise besucht. Die Besonderheiten der Location in Verbindung mit guter Kulinarik bieten einen einzigartigen Rahmen für Events, Seminare und Ausflüge", betont Josef Donhauser, Geschäftsführer der DoN Gruppe. (red) 

tma-online.at

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​