Haben Sie Fragen zu

Tschechien setzt Österreich auf Rot

Ab heute dürfen nur noch vollständig Geimpfte auflagenfrei nach Tschechien einreisen. Ungeimpfte Personen müssen einen negativen PCR-Test vorweisen und sich in Quarantäne begeben.

Nach Deutschland und der Schweiz färben sich nun auch Österreich und Kroatien auf der tschechischen Corona-Einreiseampel rot. Dies gelte ab heute, Montag, teilte das Außenministerium in Prag am Freitag mit. Ungeimpfte Menschen aus diesen Ländern müssen bei der Einreise nach Tschechien einen negativen PCR-Test vorweisen und sich in Quarantäne begeben. Diese kann frühestens am fünften Tag mit einem zweiten negativen PCR-Testergebnis beendet werden.

Ausnahmeregeln für Pendler und Kurzaufenthalte

Wer seit mindestens 14 Tagen vollständig geimpft ist, muss indes nur das Online-Meldeformular ausfüllen. Tschechien setzt dabei auf das digitale Covid-Zertifikat der EU, das auch als Eintrittskarte für Hotels, Restaurants und Schwimmbäder dient. Für den kleinen Grenzverkehr - also kurzzeitige Aufenthalte in Tschechien - und für grenzüberschreitende Berufspendler gibt es Ausnahmeregeln.

Zur aktuellen Situation in Tschechien 

In Tschechien steigen die Corona-Fallzahlen langsam wieder an. Nach aktuellen Zahlen gab es innerhalb von sieben Tagen 23 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Mehr als 5,8 Mio. der rund 11,7 Mio. Einwohner des Landes sind vollständig geimpft. 

>> Aus urheberrechtlichen Gründen könenn Sie hier den kompletten Artikel lesen:
https://www.tip-online.at/news/47858/tschechien-setzt-oesterreich-auf-rot/

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​