Haben Sie Fragen zu

Krisenhinweise - powered by A3M für die Woche 37/38

Krisenfrühwarn-Experte A3M stellt für uns wieder die wichtigsten Geschehnisse der nächsten Woche zusammen.

Sieben Kontinente, 195 Länder, acht Milliarden Menschen: Unsere Welt steht niemals still. Tagtäglich bewegen unzählige Ereignisse die Bevölkerung in den unterschiedlichsten Teilen des Planeten - Wahlen werden abgehalten, Proteste organisiert und neue Krisenherde tun sich auf. Viele der Geschehnisse gehen in der allgemeinen Informationsflut des digitalen Zeitalters oftmals unter, einige andere sind auch schlichtweg zu weit weg. Um den Überblick zu behalten, stellt Krisenfrühwarn-Experte A3M für uns wöchentlich eine Auswahl der wichtigsten Ereignisse zusammen.

Weltweite Kundgebungen im Zuge der World Wide Freedom Rally:
Für morgigen Samstag, den 17. September 2022, haben Aktivisten der World Wide Freedom Rally zu Kundgebungen in vielen Teilen der Welt aufgerufen. So kommt es voraussichtlich unter anderem in Helsinki, Malmö, Kopenhagen, Oslo, Belgrad, Kapstadt und Christchurch zu Demonstrationen. Hintergrund der Aktion ist die Forderung zur Wahrung von Frieden und Menschenrechten in der Welt.

Landesweiter Bahnstreik in Großbritannien:
Ebenfalls für morgen haben mehrere Gewerkschaften in Großbritannien einen landesweiten Streik im Bahnverkehr angekündigt. Sollte der Arbeitskampf wie geplant stattfinden, ist mit erheblichen Einschränkungen, Verspätungen und Zugausfällen zu rechnen. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten kann es aus organisatorischen Gründen zu Einschränkungen kommen.

Unabhängigkeitstag in Chile:
Am Sonntag, den 18. September 2022, begehen die Bürgerinnen und Bürger in Chile den Unabhängigkeitstag ihres Landes. Landesweit ist daher mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen, Demonstrationen und gewaltsame Zwischenfälle sind nicht auszuschließen.

Staatsbegräbnis der Queen In London:
In der britischen Hauptstadt London findet am Montag, den 19. September 2022, das Staatsbegräbnis der verstorbenen Queen Elizabeth II. statt. Der Tag wurde zu einem landesweiten Feiertag erklärt. In großen Teilen der Stadt ist mit stark erhöhten Sicherheitsvorkehrungen und daraus resultierenden Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Unabhängigkeitstag in Belize:
In Belize wird am Mittwoch, den 21. September 2022, der Unabhängigkeitstag gefeiert. Im Zuge dessen verschärfen die Behörden landesweit die Sicherheitsvorkehrungen. Demonstrationen und gewaltsame Zwischenfälle sind möglich.

Unabhängigkeitstag in Mali:
Am Donnerstag, den 22. September 2022, zelebrieren auch die Menschen in Bulgarien den Unabhängigkeitstag. Trotz verschärften Sicherheitsmaßnehmen sind Demonstrationen und gewaltsame Zusammenstöße nicht auszuschließen.

Reisende, die sich über diese und weitere Ereignisse informieren wollen, können die Global Monitoring App für Smartphones nutzen. Sie beinhaltet aktuelle Benachrichtigungen, Verhaltenshinweise und Warnungen und informiert aktiv über Gefahren am Standort oder Reiseort.

Verfügbar ist die App für iPhone und Android-Geräte. https://play.google.com /  https://itunes.apple.com (red) 

tip-online.at

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​