Haben Sie Fragen zu

BTU und ETIHAD

So wenig CO 2 wie möglich beim Fliegen ausstoßen, das ist ein zentrales Ziel von Etihad Airways. Diese Anstrengungen werden branchenweit anerkannt, denn Etihad Airways hat die Auszeichnung als „Environmental Airline of the Year“ zum zweiten Mal in Folge erhalten.

Diese Anstrengungen werden branchenweit anerkannt, denn Etihad Airways hat die Auszeichnung als „Environmental Airline of the Year“ zum zweiten Mal in Folge erhalten. Etihad ist relativ neu auf dem österreichischen Markt und hat für Geschäftsreisen einen starken Partner an der Seite: Business Travel Unlimited (BTU). Im August 2022 begann Etihad Airways damit, Wien direkt mit Abu Dhabi zu verbinden und eröffnete somit zahlreiche weitere Destinationen im Nahen Osten, in Asien und Australien, was das Premiumangebot aus Österreich bereichert. Kein Wunder, dass der neue BTU-Partner Etihad mit dem stark wachsenden Gästeaufkommen ab Wien sehr zufrieden ist.

Airlines unterscheiden sich heute nicht nur über Ticketpreise und Destinationen: Umweltbewusste Fluggäste achten jetzt sehr darauf, ihren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Etihad Airways hat auf der Jubail-Insel (Abu Dhabi) einen eigenen Mangrovenwald angepflanzt. Für jeden Fluggast, der die Klasse Economy Space gebucht hat, wird eine Mangrove gesetzt. Mangroven sind in der Lage, große Mengen von CO 2 zu binden und bieten gleichzeitig Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Am besten für die Umwelt ist es selbstverständlich, wenn beim Fliegen so wenig wie möglich CO 2 emittiert wird. Auch hier ist Etihad Airways ein Vorreiter mit einer Flotte moderner Flugzeuge, die zu den sparsamsten im Kerosinverbrauch gehören.

BTU und Etihad: Together unlimited.

BTU Newsletter

Mit unserem Newsletter erfahren Sie die brandaktuellen Neuigkeiten als Erstes.
Melden Sie sich jetzt an, um am Ball zu bleiben.​